Tennis: 18. Jungsenioren-Cup in Timmendorf

Tennis: 18. Jungsenioren-Cup in Timmendorf

Wie im letzten Jahr schlugen die Tennis-Herren 40 + 50 im Maritim-Hotel, Timmendorf,  am Freitag Nachmittag auf, um den 18. Jungsenioren-Cup auszuspielen. Organisator Roland hatte die Abfahrt mit privaten PKWs für 16.30 Uhr ab Buxtehude geplant, doch die Vorfreude auf ein Tenniswochenende war so groß, dass bereits um 14.00 Uhr der erste  PKW Buxtehude Richtung Ostsee verließ. 

Die gesamte Gruppe fand sich jedoch zum gemeinsamen Abendessen und Roland nutzte die Gelegenheit das Programm vorzustellen. Gegen 24.00 Uhr klang der Freitag Abend in lockerer Atmosphäre aus, denn schließlich stand am Samstag das große Turnier im Vordergrund. 

Der Samstag begann gegen 9 Uhr mit einem ausgiebigen Frühstück und Roland gab seinen ausgeklügelten Spielplan und die Spielpaarungen bekannt: 

Gruppe A  Raimond Glatthor, Dieter Bindzus, Werner Pape, Kai Schelle,  Andreas Lütje, Roland Saul 

Gruppe B  Uwe Hoffmann, Reinhard Heß, Ali Cabac, Odi Suhari, Mike, Schulz, Dieter Pape 

Für das Doppelspiel wurden Paarungen aus jeweils einem 'starken' Spieler und einem 'nicht so starken' Spieler zusammengestellt. Die Gewinner erhielten dann Punkte, die im 
Turnier angesammelt wurden. Dieses gut 'gemischte System' hat den Vorteil, das die ewigen Abonnenten-Sieger von den Spielstärken der anderen Spieler abhängig wurden. Was zu dem erstaunlichen Ergebnis führte, dass oft die Sieger aus der 'nicht so starken' Teilnehmergruppe kamen und so sollte es wieder kommen. 

Jeder aus der Gruppe A musste mit einem Spieler aus Gruppe B spielen, wobei das Spielsystem von einer 6er Gruppe jeder gegen jeden griff. Gespielt wurden jeweils 25 Minuten, das war hartes Brot bei 6 Spielen für jeden und wenig Pausen, gegen 17 Uhr war der letzte Punkt ausgespielt und alle freuten sich auf die Dusche. 

Nächster Programmpunkt war um 18 Uhr das große orientalische Buffet mit korrespondierenden Getränken, daran anschließend gab es die mit Spannung erwartete Siegerehrung: 

1. Platz   Ali Cabac         10 Punkte  26 / 15 Spielen 
2. Platz   Odi Suhari       10 Punkte  26 / 19 Spielen 
3. Platz   Dieter Bindzus   8 Punkte  26 / 21 Spielen 
            Roland Saul      8  Punkte  26 / 21 Spielen 

Die Überraschung war geglückt -  Super Ali und Glückwunsch von  'Allen'  und dann ging es in die Hotel-Bar und dort wurde beschlossen 2020 wieder nach Timmendorf zufahren. Am Sonntag gab es nochmals ein großes gemeinsames Frühstück und im Anschluss einen lockeren Spaziergang durch den Ort und am Ostsee-Strand, bevor sich die einzelnen Fahrgemeinschaften fanden und es gemütlich und zufrieden zurück nach Buxtehude ging. 

Text + Bilder: Roland Saul